Donnerstag, 10. April 2014

Hosenbeine verlängern - so geht das :)


Hier eine kleine Anleitung, wie man hübsch Hosenbeine verlängern kann. 
Auch hier sind natürlich Grenzen gesetzt. Wenn es einigermaßen schön aussehen soll, ist eine Verlängerung von 1-3 cm möglich.
Das schöne an dieser Variante ist, dass ihr die Hose später auch noch ganz normal tragen könnt (so dass man das angenähte Stoffstück nicht sieht). Es kommt erst zum Vorschein, wenn ihr unten den Saum umklappt. 

Ich habe mich für 1 cm Verlängerung entschieden. 
Unten habe ich darum angegeben, dass die Stoffstücke 7 cm hoch sein müssen. 
Für jeden cm den ihr mehr haben möchtet, rechnet ihr auf die 7 noch einmal 2 cm drauf. 

Also: 
Verlängerung von 1 cm: 7 cm
Verlängerung von 2 cm: 9 cm
Verlängerung von 3 cm: 11 cm

(Hinweis: Das Stoffstück ist im Endeffekt natürlich breiter als 1 cm - ihr müsst aber noch den Saum abziehen, den ihr nach oben geklappt habt)

Bitte die Anleitung erst komplett durchlesen und dann los legen. 

Viel Spaß :) !

(Bilder durch draufklicken vergrößern)



* von Naht zu Naht messen.
* Beispiel: mein kurzes Hosenteil war 16 cm breit also musste mein Stoffstück 18 cm x 7 cm groß sein
*Nähfüßchenbreit






*Wenn ihr eure Nadel und Nähmaschine schonen möchtet, benutzt für die Dicken Stellen unbedingt das Handrad!



*wie zuvor ;)


Bei Fragen freue ich mich über eure Nachrichten. 
Bilder von Endprodukten sind natürlich erwünscht :)
(Kommentare ebenso!)

Kommentare:

  1. Dass ist ja mal eine geniale Idee, die Hosenbeine zu verlängern. Vielen Dank! dass du dir die Mühe machst und das mit uns teilst.

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir sehr. Merk ich mir auf alle Fälle. ich hab das Problem eher andersrum.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen